Im vergangenen Jahr 2014 hat die Gemeindejugendfeuerwehr Nörvenich(GJF) vom 05.12 bis 07.12.2014 eine gemeinschaftliche Fahrt nach Paustenbach in den Landkreis Simmerath veranstaltet.

Am Freitag gegen 17Uhr machten sich 35 Jugendliche mit ihren 10 Jugendwarten, in den Mannschaftstransportfahrzeugen(MTF) der Freiwilligen Feuerwehr Nörvenich, auf die Reise in das rund 60 Kilometer entfernte Paustenbach. Unterwegs wurden noch Getränke und Speisen für das Selbstversorger Haus in der Eifel eingekauft.

Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, erfolgte die Ansprache vom Gemeindejugendfeuerwehrwart (GJFW) Sascha Lasecki, der alle Jugendlichen und Jugendwarte im Landschulheim begrüßte. Im Abendverlauf wurden zum Kennenlernen der Jugendlichen untereinander, Gesellschaftspiele und Gruppenspiele veranstaltet um die Gruppendynamik zu stärken.

Schon früh, ging am Samstag die Sonne auf. Was jedoch alle noch mehr erfreute, es hatte in der Nacht leicht geschneit, sodass nun auch weihnachtliche Stimmung aufkam.

Gut gefrühstückt, ging es gegen 11Uhr mit allen Jugendlichen nach Stolberg (Rheinland) auf den dortigen Weihnachtsmarkt.

In Kleingruppen besuchten die Jugendlichen den in zwei Abschnitte geteilten Weihnachtsmarkt im unteren Stadtkern, sowie um die Burgruine in Stolberg. Als sich bei den meisten Jugendlichen der Hunger meldete, entschlossen wir uns gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt Mittag zu essen.

Gegen Spätnachmittag fuhren wir zurück ins Landschulheim.

Dann kam der Höhepunkt für die Jugendlichen, der Nikolaus war in der verstrichen Zeit in Paustenbach vorbeigekommen und hatte jedem Jugendlichen ein Paar Jugendfeuerwehr Sicherheitsschnürstiefel mitgebracht.

Begeistert vom Nikolausgeschenk und erschöpft vom Vormittag, lasen wir den Abend bei einem gemütlichen Offenfeuer ausklingen.  

Leider neigte sich die Nikolausfahrt am Sonntag dem Ende zu. Wir halfen unseren Jugendwarten beim Aufräumen, sowie beim Packen der MTF für den Heimweg.

Nun hieß es Auf Wiedersehen zu sagen und sich auf die nächste bevorstehende Tannenbaumsammel – Aktion der GJF im Januar 2015 für das gesamte Gemeindegebiet Nörvenich sich zu freuen.

 

„Danke sagen“ – für das großartige Sponsoring

 

Der Jugendfeuerwehr - Schnürstiefel ist ein großer Meilenstein für die Gemeindejugendfeuerwehr(GJF) Nörvenich, zur Ausstattung des Schuhes zählt neben der Abriebfesten Sohle auch eine Stahlkappe, die das Verletzungsrisiko beim Ausrollen eines Feuerwehrschlauches stark reduziert. Seit Januar 2015 kann die GJF Nörvenich nun die vollständige persönliche Schutzkleidung der Jugendlichen stellen.

Des Weiteren können sich die Jugendlichen im Alter zwischen 10 – 18 Jahre nun wie echte Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner fühlen, da ihre persönliche Schutzausrüstung sich nun optisch nur noch geringfügig von der der aktiven Einsatzabteilung unterscheidet.

Wir möchten uns für die große Finanzielle Unterstützung der Sparkasse Düren durch ihr Projekt „Kinder, Lachen, Lernen“ bedanken. Durch diese großzügige Spende konnte die Gemeindejugendfeuerwehr Nörvenich rund 60 Paar Stiefel, ein Großraumzelt, 4 Trennwände für die Zelte, Staffelhölzer und 2 Kugeln zum Kugelstoßen, 2 Stopp Uhren ( für die Übungen zur Leistungsspange ) sowie die Nikolausfahrt nach Paustenbach - Simmerath finanzieren.

Bedanken möchten wir uns auch bei der Firma Ford Otto Schmitz aus Binsfeld, die uns für die Nikolausfahrt einen Ford Transit zur Verfügung gestellt hat.

Unser Dank gilt auch unseren Jugendwarten, Betreuern und Helfern die uns diese Zeit ermöglicht haben.

 

Gemeindejugendfeuerwehr Nörvenich

 

 

 

 

Banner